Biodiversität im Wald

Zwei Jahre lang sollen verschiedene Exkursionen, Tagungen und Workshops und Seminare die unterschiedlichen Auswirkungen des Klimawandels auf die Wald- und Waldrandgebiete Europas und in Österreich in den Fokus rücken.

Die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen werden in den direkten Zusammenhang mit Österreichs Wäldern und Waldrandgebieten gesetzt. Sie können als Basis für die Entwicklung von Managementstrategien und modernen Managementplänen verwendet werden.

Ziel ist es daher, auf freiwilliger Basis einen dynamischen und integrativen Naturschutzansatz in österreichischen Wäldern weiterzuentwickeln, um WaldbewirtschafterInnen zu motivieren, freiwillig Maßnahmen zur Förderung ausgewählter Arten und Lebensräume auf ihren Flächen umzusetzen.

Der beobachtete Klimawandel mit weitaus höherer Geschwindigkeit als naturschutzfachliches und waldbauliches Waldmanagement reagieren kann.

Prof. Pierre Ibisch, HNE Eberswalde

Der Klimawandel mit all seinen Auswirkungen stellt für die Forstindustrie die große Herausforderung seit Jahrhunderten dar. Insbesondere die Fauna wird hierbei oft unterschätzt.


Vlado Vancura, Hohe Tatra

Neueste Nachrichten

Triglav Wilderness-16355.JPG

Kommende Exkursionen 2020

Im Zuge des Projektes “Multiperspektivischer Blick auf die Biodiversität in Wäldern und Waldrandzonen” werden nächstes Jahr drei Exkursionen zu verschiedenen Themen angeboten. Die erste Exkursion…
Read More

Waldbrände im Amazonas

Waldbrände sind Ereignisse, die natürlicherweise Auftreten und für manche Baumarten sogar essenziell zur Verjüngung sind. Die Zapfen dieser Nadelbäume öffnen sich erst bei großen Temperaturen…
Read More

Waldbrände wüten in der Arktis

Nachdem in Schweden bereits im April Waldbrände ausgebrochen waren, wüten mittlerweile weltweit riesige Waldbrände in der Arktis und Tundra. Obwohl großflächige Brände in den borealen…
Read More